PERRY RHODAN 3000: „Mythos Erde – Die Zeit verändert alles“

Der größte Roman-Kosmos der Welt feiert Jubiläum: PERRY RHODAN 3000 erscheint am 15. Februar 2019

Perry Rhodan 3000
Mit Perry Rhodan Band 3000 "Mythos Erde", beginnt der Zyklus "Mythos". Autor: Wim Vandemaan und Christian Montillon | © Illustration: Arndt Drechsler / Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Im September 1961 konzipierten einige Visionäre eine rund 30 Romane umfassende Abenteuerserie um einen Weltraumhelden namens PERRY RHODAN. 50 oder 100 Ausgaben zu verkaufen, war Zukunftsmusik.
Doch der Riskopilot Rhodan startete von Beginn an voll durch und nimmt uns bis heute mit!
So entstand in einem bayrischen Ort …

 … der größte Roman-Kosmos der Welt

Mittlerweile sind fast 60 Jahre vergangen, und die inzwischen größte bzw. längst fortgeschriebene SiFi-Serie der Welt ist bei Heftroman Band 3000 angelangt. Generationen von Autoren erzählen eine abenteuerliche, positive und fantastische Geschichte der Menschheit bis in die ferne Zukunft.

Dabei sind die Heftromane „nur“ die BASIS einer Flotte an Beibooten in Form von Taschenbüchern, Hörbüchern, Comics uvam. Die legendären gebundenen Silberbände sind auf Rekordkurs als längste fortlaufende Buchreihe der Welt.
Die Gesamtauflage liegt mittlerweile bei einer Milliarde bislang weltweit verkaufter Romane. Würde man die Hefte aufstapeln, könnten sich die Astronauten der internationalen Raumstation bequem von dem 500 Kilometer hohen Stapel bedienen.

Meine Sammlung ist nicht ganz so umfangreich, darf mich aber mit Stolz „Altleser“ nennen. Immerhin hat man die vorigen beiden großen Jubiläen, Band 1000 „Der Terraner“ und Band 2000 „ES“ live erlebt. Als die Kosmische Hanse gegründet wurde, schrieben wir ca. 1980 und Band 2000 erschien auch knapp vor dem Millennium. Das Jahr, wo der gleichnamige W2K Bug versprochen, aber nicht gehalten wurde.
19 Jahre später darf man nun wieder einen „Tausender“ am Berg der Schöpfung erklimmen – Danke!

Das dramatische Genesis Finale

Als ich Roman Nr. 2999, den letzten Band des Zyklus „Genesis“ kaufte und ein bisschen rein blätterte, lief im Radio grade „Walking On The Milky Way“ von OMD. Wie viele der unzähligen Individuen der Milchstraße nach dem furiosen Finale Grande von Kai Hirdt noch in unserer Heimatgalaxis wandeln werden?

Rückblick:
Bekanntlich tobt der in der ganzen Sterneninsel der „Weltenbrand“, was sich gar auf den moralischen Kode des Universums auswirken könnte. Ausgelöst wurde alles von Adam von Aures, einem wahnsinnigen Maschinenengel, der etliche Protagonisten des Perryversums manipulierte und eine unheilvolle Genesis der Völker plant.

„Wenn Engel in die Geschichte eintreten, werden sie Maschinen sein“

Vor einiger Zeit entschieden sich die Galaktiker für die Unabhängigkeit von den „Hohen Mächten„, die Superintelligenz ES musste seine lokale Gruppe an Galaxien verlassen. Wie vorausgeahnt, erzeugte das ein Machtvakuum, lockte seltsame Wesen und eine neue, junge Superintelligenz an.

Bis unsere Romanhelden wussten, wer uns wie gesinnt ist, war es zu spät. Adam von Aures fand mächtige Verbündete, die mit der abwesenden Entität ES noch eine Rechnung offen hatten und entfachte mit dem Mord an Ex-Imperator Bostich den Weltenbrand.

Ob der Plan der letzten Helden rund um Perry Rhodan glückt? Werden sie die grausame Strahlung der ebenfalls manipulierten Sonnen eindämmen? Oder bleibt nur der Exodus einer Galaxis, wenn ja, wohin?

Mythos Erde – Die Zeit verändert alles

Perry Rhodan 3000
Mit Perry Rhodan Band 3000 „Mythos Erde“, beginnt der Zyklus „Mythos“. Autor: Wim Vandemaan und Christian Montillon | © Illustration: Arndt Drechsler / Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Roman Nr. 3000 „Mythos Erde“ läutet eine neue Ära ein, startet die längste und größte SiFi-Serie der Welt neu:

Wim Vandemaan und Christian Montillon, die Exposéautoren des 100 Bände umfassenden Zyklus, schildern eine ferne Zukunft, „in der Perry Rhodan an Bord seines Raumschiffes RAS TSCHUBAI auf eine Welt blickt, die er nicht mehr kennt.

Nach einer gefährlichen Reise durch Raum und Zeit kehrt Perry Rhodan in seine Heimat-Galaxis, die Milchstraße zurück. Wie viel Zeit vergangen ist, weiß er nicht. Was sich geändert hat, kann er nicht einmal ahnen.
Schnell stellt er aber fest: In der Galaxis ist die Cairanische Epoche angebrochen – und als schlimmster Feind in dieser Zeit gilt er selbst.
Er, Perry Rhodan, der große Terraner der seine Menschheit vereinte und zu den Sternen führte, der seine Milchstraße seit Jahrtausenden zu einer Einheit des Friedens formen wollte …

Alte Völker in neuen Rollen?

Bereits im ersten Roman des neuen Zyklus „Mythos Erde“, spielen die Akonen eine wichtige Rolle.  Dieses uralte Volk hat sich in dieser fernen Zukunft offensichtlich auf Fähigkeiten besonnen, die sie über Jahrtausende hinweg zu einer wichtigen Größe in der Milchstraße gemacht haben.
Damit greifen die Autoren einen Wunsch vieler Leser auf, mehr über ›alte Völker‹ der Milchstraße zu erzählen„, verrät Klaus N. Frick, der PERRY RHODAN – Chefredakteur.

Die „Cairanische Epoche“ bringt neue Machtverhältnisse in der Galaxis

Doch wer sind diese „Cairaner“, nach denen diese Epoche benannt ist? Über das geheimnisvolle Volk werden die Leser nach und nach mehr erfahren. Perry Rhodan und seine Gefährten müssen zunächst herausfinden, welche Rolle die Cairaner spielen, dann erst können sie sich fragen, welche Motivation sie eigentlich antreibt. Die Cairaner verfügen über technische Mittel, die in der Milchstraße vor ihrem Eintreffen unbekannt waren.

Wo sind die verlorenen Jahrhunderte?

Was aber geschieht in der Zeit, die zwischen Band 2999 und 3000 liegt? Selbstverständlich wird in den wöchentlichen Heftromanen einige Rückblenden sein, trotzdem bleiben viele „unerzählte“ Geschichten. Damit dies nicht so bleibt, wurde ein neues Konzept ersonnen:

Sechs Kurzromane, sechs Schauplätze, sechs Hauptpersonen: Die verlorenen Jahrhunderte werden in diesen Texten zum Leben erweckt.
Und wir wollen mit kurzen E-Books auch Leser ansprechen, die vielleicht noch nicht so viel von PERRY RHODAN wissen, mit einem Roman zum kleinen Preis aber in unser Universum eintauchen können„, so Chefredakteur Klaus N. Frick.

Beilage: Ein paar „sehr kurzen Kurzgeschichten“

Willkommen in einer neuen Zeit!“ So lautet der Titel für die zwölfseitige Beilage, die den Mittelteil von PERRY RHODAN-Band 3000 bildet. Sie sollen den Lesern einen Blick auf die »neue Zeit« eröffnen, die mit diesem Band „Mythos Erde“ in der Serienhandlung beginnt.
Zu einigen der schönsten Mythen rund um die Erde schrieben PERRY RHODAN-Autorinnen und -Autoren kleine Geschichten, die unterschiedlichste Aspekte aufweisen.

Mitgewirkt am Reigen der sehr kurzen Kurzgeschichten haben Kai Hirdt, Uwe Anton, Oliver Fröhlich, Verena Themsen, Susan Schwartz, Michelle Stern, Leo Lukas, Hubert Haensel und Christian Montillon. Ihre Texte sind nicht länger als eine Seite, und sie präsentieren die Milchstraße von einer Seite, die man als Leser bisher nicht kannte …

Signierstunden zum Erscheinen des Jubiläumsband PR 3000

Freitag, 15. Februar 2019

  • Hamburg: Kai Hirdt, ab 16:00 Uhr bei Presse & Buch im Hamburger Hauptbahnhof (in der Wandelhalle).
  • Leipzig: Arndt Drechsler, ab 16:00 Uhr in der Buchhandlung Ludwig im Leipziger Promenaden Hauptbahnhof (gegenüber von Gleis 11).
  • Mainz: Michelle Stern, ab 16:00 Uhr im Virgin im Mainzer Hauptbahnhof (1. Obergeschoss).
  • Mannheim: Verena Themsen, ab 11:00 Uhr in der Schmitt & Hahn Bahnhofsbuchhandlung im Mannheimer Hauptbahnhof (Erdgeschoss).
  • München: Susan Schwartz, ab 16:00 Uhr in der Press & Books Bahnhofsbuchhandlung im Münchner Hauptbahnhof (Einkaufsbahnhof).
  • Nürnberg: Hubert Haensel, ab 16:00 Uhr in der Schmitt & Hahn Bahnhofsbuchhandlung im Nürnberger Hauptbahnhof (Mittelhalle).
    Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei.