Pizza essen von Häftlingen – Übung zur Freiheit

Foto: pixabay, zib

„Natürlich gehen wir mit Häftlingen essen, im Lockdown war dies eine besondere Übung zur Freiheit“!

Die Häftlinge sollen vorher getestet worden sein.  „Wir haben immer wieder spezielle Übungen mit Häftlingen, es geht aber niemanden etwas an“!

„Wir schauen wie sich diese Häftlinge, die bald entlassen werden könnten, bei Tisch verhalten“? Wie diese zurechtkommen mit anderen Menschen und vieles mehr.

Wir sprechen mit den Häftlingen darüber, wie sie diesen Tag erlebt haben, empfunden haben!

„Die FPÖ braucht sich darüber nicht aufregen, es dient zur Sicherheit der Bevölkerung solche Aktionen, seien wichtig“!

Es gibt ja auch Miettaxifahrer mit Fußfessel und Menschen reden mit Angestellten und Arbeitern und wissen vielleicht gar  nicht, dass diese Freigänger sind“.

Auch interessant:

Streit mit Pizzabote: Kremser feuert Schuss ab

Die Essensbestellung eines Nachbarn sorgte in Krems für einen Polizeieinsatz: Denn ein 19-Jähriger fühlte sich vom parkenden Pizzalieferanten blockiert. Es kam zum Streit, der abrupt mit einem Schuss aus einer Schreckschusspistole endete. Der junge Rumäne flüchtete, konnte aber wenig später ausgeforscht und angezeigt werden.