Schwere Körperverletzung durch Hundebiss – Bezirk Neunkirchen

Donations_are_appreciated / Pixabay

Entlaufener Hund war auf Firmengelände und biss Arbeiter.
Hunde waren Herrl beim Spaziergang ausgekommen.

Polizeibericht:

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen wurde am 14. November 2018, gegen 09:30 Uhr, im Gemeindegebiet von Ternitz, von einer frei laufenden Rotweilerhündin mehrmals gebissen und schwer verletzt.

Die 2-jährige Rottweilerhündin dürfte zuvor gemeinsam mit einer Jagdhündin auf Grund einer offenstehenden Türe von einem Firmenareal auf das Gelände eines benachbarten Betriebsgeländes gelangt sein, attackierte den 45-Jährigen aus bislang unbekanntem Grund und verletzte ihn durch Bisse in den Unterarm und beide Unterschenkel.

Der Mann dürfte sich dabei auch eine Fraktur des Sprunggelenks zugezogen haben und begab sich selbständig in das Landesklinikum Neunkirchen.

Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Der 52-jährige Hundehalter wird der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen angezeigt.

Hier ein weiterer Bericht

Das schreibt oe24

Quelle