Schwerer Badeunfall von Jugendlichen

Silberfuchs / Pixabay

Auch dieser Sommer ist wieder von schweren Badeunfällen gekennzeichnet.

Ein 14- jähriger Jugendlicher befand sich am 05.07.2018 gegen 17:30 Uhr auf dem Gelände eines Freibades im Gemeindegebiet von Horn.
Als er über eine dort befindliche Holzumzäunung klettern wollte, dürfte er aus bislang unbekannter Ursache das Gleichgewicht verloren haben und in weiterer Folge mit dem Oberkörper auf eine, am Boden montierte, Eisenstange gestürzt sein. Die Ersthelfer verständigten die Rettungskräfte. Der 14- Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber in das Donauspital nach Wien geflogen.

Quelle