Sehr geehrte Anwältin – Fall Mord Tschetschenen

Clker-Free-Vector-Images / Pixabay

Ich möchte ihnen mitteilen, wie leid mir dass für Sie tut. Sie haben keine Mordrohung verdient, leben sicher jetzt mit großer Angst. Ich hoffe die Polizei versucht Sie so gut wie es geht zu beschützen.

Ich weiß nicht ob es helfen würde den Fall abzugeben, damit man Sie dann wieder in Ruhe lässt. Die Belastung muss übergroß sein, ich wünsche ihnen viel Kraft.
Ich kann gar nicht sagen, wie leid mir dies tut, was gerade mit ihnen geschieht. Sie machen ja auch nur ihre Arbeit.

oe24: Mord-Drohungen gegen Anwältin von Mädchen-Killer

Er werde sie jetzt auch „abstechen“, schreibt ein Unbekannter gestern per SMS Star-Anwältin Liane Hirschbrich.

Die schöne Juristin Liane Hirschbrich erhält Mord-Drohungen per SMS, weil sie die Verteidigung jenes 16-jährigen Tschetschenen übernommen hat, der ein 7-jähriges Mädchen brutal mit dem Messer getötet hat. Die Leiche der kleinen Hadishat (†7) wurde im Müllcontainer eines Wiener Gemeindebaus entdeckt. Das Landesgericht für Strafsachen hat am Donnerstagnachmittag über den 16-jährigen Gymnasiasten Robert K. die U-Haft verhängt.

Ich habe ja geschrieben, die Bedrohungen nehmen zu. Egal wie beschwichtigen versucht wird. Nicht einmischen. Ich hoffe Sie schaffen es und es kehrt wieder Ruhe ein.

Der Hass ist so groß, da darf man sich nicht einmischen. Es sind die Tschetschenen unter sich, mischt sich wer ein, wird Er/ Sie nicht nur bedroht. Der Hass übersteigt alles.

Da ist nur noch Hass. Ich rede keine leeren Worte. Retten Sie ihr Leben, geben Sie den Fall ab. Wir brauchen Sie.

Hier mehr dazu, es ist schrecklich was hier weiter geschieht.

Hier hat der Rechtsstaat keine Chance.
Der Clan der Tschetschenen hat seine eigenen Gesetze und der heißt 4x der Tot.

Jeder der dies verhindern will, wird bedroht.

Das schreibt die Kronen Zeitung

Die bedrohlichen Nachrichten an Robert K.s Verteidigerin Liane Hirschbrich werden seit Dienstag – vermutlich von Prepaid-Handys – abgeschickt. „Du hast in Interviews gesagt, dass du einen höflichen, freundlichen Tschetschenen vertrittst“, ist in einer der SMS zu lesen, und: „Es wird auch ein höflicher, freundlicher Tschetschene sein, der dich erstechen wird.“

Quelle