Suchtgiftlenker ohne Führerschein erfasst Fußgänger und begeht Fahrerflucht

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ein 32-jähriger türkischer Staatsbürger fuhr mit einem Klein-Lkw, für den er keinen Führerschein besitzt, die Friedmanngasse in Richtung Lerchenfelder Gürtel.
Am Schutzweg (Kreuzung Brunnengasse) übersah er einen 16-Jährigen, der die Straße überqueren wollte, und erfasste ihn.
Der 16-Jährige erlitt Prellungen und Abschürfungen und musste von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Unfalllenker flüchtete, konnte aber kurze Zeit später ausgeforscht werden, weil sich ein Zeuge das Kennzeichen gemerkt hatte. Der Zulassungsbesitzer kam gemeinsam mit dem 32-jährigen Fahrzeuglenker zur Unfallstelle zurück.
Da der Mann einen seltsamen Eindruck erweckte, wurde er dem Amtsarzt vorgeführt, der eine Suchtmittel-Beeinträchtigung feststellte. Die Blutabnahme verweigerte er.

Der Tatverdächtige wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr, unbefugtem Gebrauch von Fahrzeugen, Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht, Unterlassen der Hilfeleistung am Unfallort sowie wegen Beeinträchtigung durch Suchtmittel angezeigt.

Quelle