Tödlicher Zugunfall – Mann (24) verstorben

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Polizeibericht:

St. Ruprecht an der Raab. – Ein 24-jähriger Pkw-Lenker wurde Mittwochmorgen, 21. Juli 2021, bei einer Kollision mit einer Triebwagengarnitur an einem Bahnübergang tödlich verletzt.

Der 24-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung fuhr gegen 09:25 Uhr mit seinem Pkw auf einer Gemeindestraße von der Bundesstraße B64 kommend in Richtung Winterdorf. Bei der dortigen Eisenbahnkreuzung dürfte er eine in Richtung Weiz fahrende Personenzuggarnitur übersehen haben. Es kam zu einer Kollision, wobei der 24-Jährige, der sich alleine im Fahrzeug befand, tödliche Verletzungen erlitt. Drei Fahrgäste im Zug sowie die beiden Triebwagenführer blieben unverletzt. Die Eisenbahnkreuzung ist mittels Lichtanlage gesichert.

Ebenfalls tödlich endete dieser Unfall

Auto bei Horror-Crash zerfetzt – Lenkerin (29) tot

Quelle