Türkis/ Blau verschweigen: Staatsschuld steigt

Clker-Free-Vector-Images / Pixabay License

Standard: Wien- Der bereits fixierte Familienbonus, der ab 2019 schlagend wird, wird die Staatsverschuldung laut Berechnungen des Wifo bis 2022 um 1,96 Milliarden Euro steigen lassen.
Zwar kostet die Maßnahme bis dahin deutlich mehr, nämlich rund 4,8 Milliarden Euro. Gleichzeitig wird der Bonus aber u.a. eine Steigerung des Konsums und steigende Steuereinnahmen bewirken, wodurch sich die Kosten zum Teil selbst tragen.

Hier der ganze Bericht

Könnte auch interessieren. Rund 200 Menschen gehen pro Woche in Privatkonkurs

Privat Konkurse, so hoch wie nie. Soviel dazu, die fleißigen Menschen zu entlasten.

Mehr als 10.000 Menschen in Österreich haben im ersten Jahr des neuen Privatkonkurses Insolvenz angemeldet.
Im Zeitraum von 1. November 2017 bis 31. Oktober 2018 beantragten somit pro Woche rund 195 Menschen Privatkonkurs, zieht der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) Bilanz. Für die nächsten Monate rechnen die Gläubigerschützer mit einer Abflachung des Anstiegs.

Hier der ganze Bericht.