Unternehmer und Angestellter drehten durch

Regenwolke0 / Pixabay

Am 20. März 2020 kam es kurz nach Mitternacht im Bezirk Villach-Land zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 49-jährigen selbständigen Unternehmer aus dem Bezirk Villach und seinem 54-jährigen Angestellten, einem slowenischen Staatsbürger.
Dabei verletzte der 54-jährige Angestellte den Unternehmer mit einer bis dato unbekannten Waffe, vermutlich einem Messer, im Bereich des Oberkörpers.
Der 49-jährige Unternehmer wurde von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Villach gebracht.

Der 54-jährige slowenische Staatsbürger wurde bei dem Angriff auch verletzt und nach ambulanter Behandlung entlassen und festgenommen.

Die Angst breitete sich auf beiden Seiten aus. Unternehmer und Angestellter drehten durch.

Angestellter sticht mit Messer auf seinen Chef ein

Die Menschen drehen immer mehr durch. Es wird auch nicht verschwiegen, die Medien schreiben täglich immer mehr Fälle.

Nachbarschaftsstreit: 48-Jähriger schießt aus Fenster

Wiener Psychiater: Achtsam mit der Seele umgehen

Quelle