Verkehrsunfall mit Personenschaden im Gemeindegebiet Leobersdorf – Bezirk Baden

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ein 67-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden lenkte am 8. November 2017, gegen 16.50 Uhr, einen Pkw auf der B 18, aus Richtung Leobersdorf kommend in Richtung Hirtenberg durch das Gemeindegebiet von Leobersdorf.
Dabei musste er sein Fahrzeug im Bereich der Autobahnunterführung verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihm nachfahrende Pkw-Lenker, ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Oberpullendorf hielt sein Fahrzeug ebenfalls an.
Der nachkommende Lenker eines Pkw, ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden, fuhr aus bisher unbekannter Ursache auf den Pkw des 41-Jährigen auf. Durch den Anprall wurde dieser auf den Pkw des 67-jährigen Fahrzeuglenkers geschleudert.
Der 23-jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet und mit dem Notarzt in das Landesklinikum Baden verbracht. Die beiden anderen beteiligten Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Quelle