Viele wollen einfach nur noch zusperren: „Wir können nicht mehr so der Handel

TerriAnneAllen / Pixabay License

Hilferufe des Handels werden nicht gehört, klein geredet.

Die Türkisen: „Es geht uns allen eh sehr gut, zu gut“!

Doch die Wahrheit ist eine andere: Nicht nur enorme Lieferschwierigkeiten im Land, wie eh schon berichtet: Sondern viele im Handel und Gastronomie müssen zusperren. Sie können weder körperlich noch seelisch: Die Kraft ist weg.

Das Glas ist weder halb voll noch halb leer, es ist leer und zerbrochen.

HV ad Schramböck: Handel muss sich ab morgen Mehrbelastung „aussuchen“: Schulungen, Durchsagen, Stichproben-Kontrollen.

Wirtschaftsministerin hatte letzte Woche noch versprochen, es werde „keine zusätzliche Belastung des Handels“ geben.

Entgegen der heutigen Behauptung der Wirtschaftsministerin ist in der 2. COVID-19-Maßnahmenverordnung selbst keine Wahloption für Händler bezüglich Kontrollen enthalten. Vielmehr wird nur in der rechtlichen Begründung näher darauf eingegangen, wer die Einhaltung der Auflagen in den Geschäften ab morgen kontrollieren soll. Dabei ist explizit angeführt, dass das „Ausmaß der Sorgetrag…

Quelle