Wer sind die Eltern von Mordopfer Leonie? Der Vater ist Notfallsanitäter

kalhh / Pixabay

Leute es ist ein Wahnsinn was gerade ans Licht kommt: Der Vater ist selbst Notfallsanitäter. Die Mutter Pflegerin!!!

Komisch: Afghane wurde durchs Jugendamt betreut und Leonie auch!
Kannten die sich von dort?

Update: Die Eltern geben zu überfordert gewesen sein, mit guten Gewissen wandten diese sich ans Jugendamt. Lernte Leonie durchs Jugendamt die Afghanen kennen?

Jugendamt: “Afghane war unbelehrbar und durch gefinkelte Machenschaften der Justiz wurde Abschiebung verhindert”!

Der Vater wird praktisch bei Trauma-arbeit ebenso herbeigerufen wie bei schweren Krankheiten. Das muss man sich erst einmal vorstellen. Sie selbst sind also ziemlich gut geschult im Umgang mit Menschen und Mitmenschen.

Nun gaben beide HEUTE ein berührendes Interview. Mit unverpixelten Foto von Leonie. Da kann der Presserat wieder schreien. Doch die Eltern haben es erlaubt.

Noch einmal unser Beileid den Eltern in diesen schweren Stunden.

Inzwischen wird ein vierter Tatverdächtiger gesucht, wie viele noch?

Und dann muss man die Tatverdächtigen wieder frei lassen?

Innerhalb von 48 Stunden müssen die der Staatsanwaltschaft zugeführt werden, oder frei gelassen werden? Anwälte bemühen sich um Freilassung. Man kann gespannt sein was geschieht? Es ist aber noch viel komplizierter.

Wie im Vergewaltigungsfall des Mädchens von Tulln, wo die mutmaßlichen Täter nicht nur freigesprochen wurden, sondern Schmerzensgeld bekamen. Wir werden dieses Mädchen nie vergessen. Die mutmaßlichen Täter leben vielleicht sogar hier?

Wir wissen die Namen nicht? Den Aufenthalt nicht, aber wir wissen ungefähr wie viel Geld sie bekamen und man kann sich denken, was dies bedeutet?

Fall Leonie: Sie sollen ans Jugendgericht: Die Strafen werden hier nicht allzuhoch eingestuft. Da braucht man sich keine Gedanken machen. Trotzdem bleibt es nicht nur sehr, sehr traurig, es bleibt auch spannend, wie die Staatsanwaltschaft und Jugendgericht entscheiden werden?

Quelle; Zitat: HEUTE: Danke an HEUTE für die weitere Aufklärung auch wer die Eltern sind. Es hat nur nicht mich sehr, sehr überrascht.

Die Täter schweigen, auch der dritte Täter: Hoppla Mutmaßlichen Täter. Es muss die Unschuldsvermutung gelten, der Linksstaat hat hier gleich Macht.

Eine Geschichte die bis heute betroffen macht und nie vergessen wird.

Der Mann war Sozialarbeiter die Ehefrau und Mutter Krankenschwester.

Der Mann beging Selbstmord, nach der schrecklichen Tat an seinem zweijährigen Sohn. Auch diese Geschichte ist mehr als schrecklich, bis heute. Wie fertig der Mann im Inneren war – unbeschreiblich. Und so traurig. Es darf nie vergessen werden.

Ich habe auch diese Blogger-arbeit  angefangen, weil ich gegen jegliches Vergessen  von Verbrechen ankämpfen will. Die Welt vergisst so schnell.