Zwei Hunde bei Hüttenbrand getötet

Pexels / Pixabay

Aus bislang unbekannter Ursache brach am 7. Februar 2019 gegen 13:30 Uhr in der Fischerhütte einer 46-Jährigen in Dorf an der Pram ein Brand aus.
Durch das Feuer wurden ein Schäfer-Mischling sowie ein Pinscher-Mischling getötet und das Inventar völlig zerstört.
Die Feuerwehren Dorf an der Pram und Hinterdobl konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen.
Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Zwei Hunde bei Hüttenbrand getötet – Nachtrag

Bezüglich des Fischerhüttenbrandes fand am 8. Februar 2019 eine Untersuchung der Brandstelle durch einen Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ und dem Bezirksbrandermittler statt.
Dabei konnte als Brandursache ein Hitzestau im Bereich des Ofens ermittelt werden. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

 

Quelle