Das glaubt ihr ja wohl selbst nicht!

geralt / Pixabay

Norbert Darabos drohen 10 Jahre Haft!

Das ist die Meldung des Tages, was droht dann Lüssel und Gusi?

Die nächste Eskalationsstufe im Polit- Thriller um Österreichs teuerstes Rüstungsgeschäft – es geht immerhin um zwei Milliarden Euro – ist erreicht: Peter Pilz (Grüne) bringt wegen des Verdachts der Untreue Strafanzeige gegen Ex- Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) ein, wie die „Krone“ erfuhr. Die handschriftliche Version des bekannten Darabos- Vergleichs belaste den Ex- Minister, heißt es.

Polit Triller, ja wohl. Das Buch aus Blut und Dunkelheit.

Peter Pilz zur „Krone“: „Was ist da zwischen der Unterzeichnung des ersten Papiers, das am 24. Mai 2007 von allen Beteiligten im SPÖ- Gartenhotel Altmannsdorf unterschrieben worden ist, und der endgültigen Version, die dann am 24. Juni 2007 in Paris endgültig abgesegnet worden ist, passiert? Da haben Darabos und auch Alfred Gusenbauer Erklärungsbedarf.“

Gusi und Lüssel sind sich keiner Schuld bewusst.

Darabos eben so wenig. 10 Jahre lächerlich.

Hier mehr dazu.