News Ticker

Insolvenzantrag über Zielpunkt eingebracht

Werbung

Der Antrag der Zielpunkt GmbH auf Eröffnung eines Konkursverfahrens ist heute Vormittag beim Handelsgericht Wien seitens der Anwälte eingereicht worden. Als Masseverwalter wurde Dr. Georg Freimüller bestellt.

Dr. Ulla Reisch, Partnerin bei Urbanek, Lind, Schmied, Reisch, Rechtsanwälte und zuständig für die Einbringung des Insolvenzantrages der Zielpunkt GmbH: „Aus dem Insolvenzantrag ist klar ersichtlich, welche Entwicklungen vor allem in der jüngsten Vergangenheit dazu führten, dass im Sinne einer sorgfältigen Geschäftsführung dieser Antrag unvermeidbar und zeitlich nicht flexibel war.

Mag. Georg Pfeiffer, Eigentümer der Pfeiffer Handelsgruppe: „Wir tun derzeit alles, um die harte Situation der Betroffenen abzufedern und arbeiten intensiv an Maßnahmen, um unseren Mitarbeitern zu helfen. Ich habe bereits mit AMS-Chef Johannes Kopf gesprochen und wir werden uns ganz eng abstimmen, um den Zielpunkt-Mitarbeitern die bestmögliche Hilfestellung auf der Suche nach einem neuen Job zukommen zu lassen. Mit Zielpunkt ist ein Herzensprojekt von mir gescheitert. Wir haben alles getan, um Zielpunkt zu sanieren.

Im Vorfeld wurden bereits weitgehende Vorbereitungen zur möglichst raschen Antragstellung auf Zuerkennung von Insolvenz-Entgelt für die im Zeitpunkt der Verfahrenseröffnung rückständigen Löhne/Gehälter für November und für das Weihnachtsgeld und zur Absicherung der Eigentumsvorbehaltsgläubiger getroffen.

Wesentliche Zahlen/Fakten:

  • Umsatz des letzten Geschäftsjahres 2014/15 EUR 438,5 Mio
  • Anzahl der Filialen 229
  • Anzahl der betroffenen Mitarbeiter 2.708
  • Verbindlichkeiten ohne Berücksichtigung von Aus- oder Absonderungsrechten EUR 83,885 Mio
  • Zu erwartende Ansprüche aus der Beendigung der Arbeitsverhältnisse EUR 56,03 Mio
  • Barwert der für die jeweilige Restlaufzeit noch zu entrichtenden Mieten (vor Berücksichtigung allfälliger Neuvermietung) EUR 96,988 Mio
  • Freies Vermögen EUR 11,321 Mio

(Quelle: RA Dr. Ulla Reisch)

 

Über Pfeiffer
Die Pfeiffer Handelsgruppe (inklusive Zielpunkt) erzielte 2014 mit 6.400 Mitarbeitern (davon 230 Lehrlingen) einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro. C+C Pfeiffer verfügt über 12 Standorte und bietet die bewährte Kombination aus Abholmarkt und Zustellservice an. Über 80% der Umsätze von C+C Pfeiffer entfallen auf die Kernzielgruppe Gastronomie. UNIMARKT betreibt aktuell 127 Standorte. Mit „mehr für mich“ positioniert sich UNIMARKT als regionaler Supermarkt mit Familienfokus. Seit 1. März 2014 gehört Zielpunkt zur Pfeiffer Handelsgruppe. Zielpunkt betreibt 229 Filialen, vorwiegend im Osten Österreichs. Pfeiffer Großhandel beliefert 268 Nah&Frisch–Einzelhändler in den Bundesländern Ober- und Niederösterreich, in der Steiermark und in Salzburg, 9 „Land lebt auf“ Standorte sowie weitere 178 Nahversorger.

Werbung

Ähnliche Artikel