News Ticker

Jetzt erfindet die ÖVP schon Urlaube, um die SPÖ

torstensimon / Pixabay

Wird es nach dem Wahlen mit der Schmutzkübel Politik weitergehen?

Niedermühlbichler: Was reitet die ÖVP? Keine Projekte für das Land, dafür Diffamierungen am laufenden Band

Trauerspiel der ÖVP: Wo bleibt die Sachlichkeit, Herr Kurz!

„Jetzt erfindet die ÖVP schon Urlaube, um die SPÖ und Bundeskanzler Christian Kern anzupatzen“, ist SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler über die an den Haaren herbeigezogenen Anwürfe vonseiten des Noch-Koalitionspartners betroffen. „Was sich die Kurz-VP alles einfallen lässt, um davon abzulenken, dass sie nicht über Inhalte verfügt, die unser Land weiterbringen und den Menschen wirklich wichtig sind, ist nur mehr grauslich“, sagte Niedermühlbichler am Sonntag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst und fügte hinzu: „Ist das dieser neue Stil, von dem Kurz dauernd redet, dieser Diffamierungs-Wahlkampf?“

Niedermühlbichler: „Vor einem Millionenpublikum 100.000-Euro-Spenden erfinden, die es nie gab, ist das der neue Stil der ÖVP? Die Familie des Bundeskanzlers andauernd in den Wahlkampf hineinziehen, ist das der neue Stil der ÖVP? Diffamierungen und Unwahrheiten verbreiten und dann dazu schweigen, ist das der neue Stil der ÖVP?“

„Der Parteiobmann der Liste Kurz wäre gut beraten, sich an seine eigene Aussage zu erinnern, die er am 22. Juli noch geäußert hat: ‚Wir wollen mit unserer Arbeit, unseren Ideen überzeugen und nicht dadurch, dass wir andere anpatzen.‘ Offensichtlich ist Kurz aber selbst so wenig von seinem eigenen Programm überzeugt, dass er es so lang als möglich unter Verschluss hält und stattdessen ununterbrochen anpatzt oder anpatzen lässt“, sagte Niedermühlbichler, „die ÖVP bietet nur mehr ein Trauerspiel.“

Quelle