News Ticker

Kundgebungen zum Akademikerball 2016: weitgehend friedlicher Verlauf

benzoufi / Pixabay
Werbung

Die Gegenkundgebungen zum heutigen Akademikerball verliefen ohne nennenswerte Zwischenfälle. Das polizeiliche Ziel, sowohl friedliche Versammlungen als auch eine sichere Zufahrt zum Ball sicherzustellen, konnte erreicht werden. Der Demonstrationszug marschierte kurz nach 18:00 Uhr von der Universität Wien mit ca. 5.000 Personen ab. Lediglich in der Wipplingerstraße wurden pyrotechnische Sätze abgefeuert und Polizisten mit Eiern, später mit Bierdosen beworfen. Im Bereich Bellariastraße und anderen Straßen kam es zeitweise zu kurzfristigen Sitzblockaden, zwei Personen wurden zur Identitätsfeststellung angehalten. Es gab lediglich eine Festnahme wegen aggressiven Verhaltens am Museumsplatz.

Fakten und Zahlen laut Kronen Zeitung-

2800 Polizisten im Einsatz

Die Organisatoren sprachen von rund 10.000 Teilnehmern, die Polizei hingegen von 5000. Es waren 2800 Polizisten im Einsatz, während der Demos kreisten Hubschrauber über der City. Bereits ab 16 Uhr war die Umgebung rund um die Hofburg großräumig abgesperrt worden, der Verkehr wurde über die „Zweier- Linie“ umgeleitet, was zum Ferienbeginn für weitere Verkehrsbehinderungen sorgte. Zudem wurden um 14.30 Uhr die Citybuslinien 1A, 2A und 3A eingestellt.

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.