Nordlichter – die grösste Lichtshow der Erde

Bilder vom C-Flare aus Mittelschweden am 17/18.03.2015 | ©: Serian T. Kallweit Bilder vom C-Flare aus Mittelschweden am 17/18.03.2015 | ©: Serian T. Kallweit

Nordlichter, oder, in nördlichen Regionen auch „aurora borealis“ genannt, sind in unseren Breiten sehr selten zu sehen.  Doch in der Nacht von 17. auf 18. März 2015 konnte man sie sogar bis Deutschland sehen. Ein ungewöhnlich starker geomagnetischer Sturm, ausgelöst durch eine Plasmawolke von der Sonne, verursachte fantastische Nordlichter, die nur sehr selten so zu sehen sind…

Ich bin sehr stolz drauf, hier ein paar grandiose Werke eines Fotografen zeigen zu dürfen der diese grösste, schönste und erhabene Lichtshow der Erde direkt, nahe eines schwedischen Städtchens namens „Bräcke“ erleben durfte. Serian T. Kallweit ist seit den 90er Jahren von dem Phänomen fasziniert und fotografiert diese.
Auf seiner Seite www.galerie-art21.de findet man noch viele weitere wunderbare Bilder und Informationen dazu. Ausserdem, gibt es Bücher, Karten und hochauflösende Fotos zu kaufen.
Natürlich sind dort alle Bilder dieser besonderen Nordlicht-Nacht zu sehen: 2015 b und 2015 c.

Hier ein kleiner Auszug:

Was bei den Experten mit so nüchternen Begriffen wie „C-Flare“, „Plasmawolke“ usw. belegt wird, löst in mir eher eine Ahnung von der Schöpfung aus. „Es werde Licht“ – der 2.te Titel eines Albums The Songs of Distant Earth von Mike Oldfield ist übrigens sehr als Hintergrundmusik zu empfehlen.

Ich hoffen das es noch andere gibt welche auch als Erwachsene Figuren in den Wolken erkennen oder mystische Geschöpfe in den polaren Himmelslichtern.

Wenn die Engel feiern, explodiert der Himmel in Farben“ (©: Serian T. Kallweit)

PS: Ich danke hier nochmals den Fotografen für die Erlaubnis seine Werke hier zu zeigen und appelliere an alle Leser die Bilder nicht zu kopieren! Auch wenn Copyright Regeln selbstverständlich sind, bei so exklusiv zur Verfügung gestellten Bildern ist es besonders wichtig sie strikt einzuhalten!

Die beste Hintergrundmusik dazu: