News Ticker

Schlepper festgenommen:

OpenClipartVectors / Pixabay
Werbung

Fast jeden Tag die selben Schlagzeilen. Weltjournal hat für vieles die Augen geöffnet. Die Menschen fliehen aus sicheren Gebieten weil sie es besser haben wollen. Weil ihnen etwas versprochen wurde was so nie zutreffen kann. Weil sie von Gotteswahn geleitet werden.

Sie warten nicht in den sicheren Gebieten, sondern stellen eine regelrechte Völkerwanderung an. Und genau hier gehört eine Grenze gezogen. Die Wüste lebt. Hier kommt man auf das Video des Weltjournal. Wer das sieht dem wird einiges klarer.

Heute berichtet die Polizeidirektion schon wieder von Schlepperbanden.

Wien – Simmering: Mutmaßlicher Schlepper festgenommen

Am 28.08.2015 um 15.15 Uhr bemerkte eine aufmerksame Zeugin zwei ihr verdächtig erscheinende Fahrzeuge auf einem Parkplatz in der Pfaffenaugasse. Wie sich zeigte, wurden die beiden Kombis tatsächlich von Schleppern benutzt, die syrische und irakische Flüchtlinge nach Österreich geschleust hatten. Der 41-jährige Lenker eines der Fahrzeuge konnte festgenommen werden. Dem weiteren, ebenfalls männlichen Lenker gelang die Flucht. 18 Flüchtlinge wurden von den Beamten mit Getränken versorgt und stellten Asylanträge. Die beiden Kombinationskraftfahrzeuge wurden sichergestellt.

Wien – Leopoldstadt: Mutmaßliches Schlepperfahrzeug sichergestellt

Am 28.08.2015 bemerkte ein Motorradpolizist der Landesverkehrsabteilung um 13.04 Uhr ein ihm verdächtig erscheinendes Fahrzeug auf der A23 in Fahrtrichtung Norden. Der Polizist nahm die Verfolgung des weißen, geschlossenen Kastenwagens bis in die Wehlistraße auf. Dort stoppte der Lenker das Fahrzeug, er stellte es quer zur Fahrbahn und flüchtete zu Fuß vom Einsatzort. Das Fahrzeug in dem augenscheinlich kurz zuvor eine größere Zahl Menschen auf der Ladefläche transportiert worden war, wurde sichergestellt.

Wien – Innere Stadt: Raubüberfall auf Handyshop

Am 29.08.2015 betraten zwei Männer um 12.55 Uhr einen Handyshop in der Kupferschmiedgasse. Einer der Männer nahm ein Handycover aus einem der Regale, legte es auf das Kassenpult und gab vor, das Cover bezahlen zu wollen. Als der Angestellte die Kassenlade öffnete, zog der Mann plötzlich eine Schusswaffe und forderte Bargeld. Nachdem der Mitarbeiter des Handyshops dem Mann einen geringen Bargeldbetrag übergeben hatte, flüchteten die zwei Männer zu Fuß vom Tatort. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ, der 17-jähre Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Wien – Favoriten: Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Am 30.08.2015 beobachtete eine Anwohnerin um 03.11 Uhr zwei Männer bei einem Einbruch in der Herzgasse. Einer der Männer brach die straßenseitig gelegene Tür zu einem Gemeinschaftsraum eines Mehrparteienhauses auf und stieg anschließend dort ein. Der zweite Täter verblieb auf der Straße, um die nähere Tatortumgebung im Auge zu behalten. Noch vor dem Eintreffen der ersten Polizeibeamten am Tatort hatten sich die beiden Tatverdächtigen bereits zu Fuß in Richtung Neilreichgasse entfernt. Dank der exakten Personsbeschreibung der Zeugin konnten die mutmaßlichen Einbrecher im Zuge einer Alarmfahndung an der Ecke Neilreichgasse/Davidgasse angehalten und festgenommen werden. Obwohl beide Personen von der Zeugin eindeutig als Täter wiedererkannt wurden, leugnen beide Männer die Tatbegehung. Sie befinden sich in Haft.

 

 

 

Werbung