News Ticker

Sie fuhr nach Italien um ihr Kind zu töten?

geralt / Pixabay

Die Eltern und Freunde glaubten an einen Urlaub den die 20 jährige mit ihren 5 Monate jungen Sohn an einem Campingplatz in Italien verbringen wollte.

Tatsächlich ereignete sich aber eine Tragödie. Die Mutter die unter schweren Depressionen litt, erstach ihren kleinen Sohn und erhängte sich anschließend an einen Baum.

Depressionen, Psychosen kommen schleichend. Können zu einer großen Gefahr für jeden betroffenen werden. Stigmatisierung trägt noch dazu bei, damit alles noch schlimmer wird. Die Gedanken im Kopf die zu Gift werden, mit denen man sich selbst zu vergiften droht. Das Kopfkino, welches in einem Gruselfilm endet.

Hilfe annehmen, Hilfe gehört ausgebaut. Menschen mit ihren Sorgen ernst nehmen. Helfer bemühen sich, doch auch sie kommen an ihre Grenzen.

Auch Frauen werden zu Tätern, stimmt.
Männer wie Frauen brauchen Hilfe, stimmt auch.

In vielen Fällen ist die Hilfe bereits zu spät gekommen. Hier muss man einiges verbessern und besser machen. Vorschläge sind willkommen.