News Ticker

Signalanlage defekt. Auto gegen Zug

tjg_3d / Pixabay
Werbung

Presseaussendung/ Polizeibericht:

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Die S-Bahn S80, gesteuert von einem 34 jährigen Triebfahrzeugführer, fuhr besetzt mit ca. 30 Personen im Bezirk Mödling. Bei einem Bahnübergang fuhr der Zug mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 km/h in südliche Richtung. Aufgrund eines technischen Defekts bei der Steuerungsanlage blieb der Schranken jedoch geöffnet. Zeitgleich lenkte ein 49 jähriger Mann einen PKW mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 km/h über den Bahnübergang in Richtung Ortsmitte. Die Eisenbahngarnitur fuhr knapp vor dem PKW in den Bahnübergang ein. Der PKW-Lenker, welcher den Zug nicht kommen sah, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr in die linke Seite des Zuges, woraufhin der PKW zur Seite geschleudert wurde, sich mehrfach überschlug und etwa 10 Meter entfernt im Gebüsch zum liegen kam.
Vom lauten Knall aufmerksam gewordene Besucher des naheliegenden Fußballplatzes alarmierten daraufhin die Rettungskräfte und leisteten den unbestimmten Grades verletzten PKW-Lenker Erste Hilfe. Die Eisenbahngarnitur wurde durch den Aufprall stark beschädigt. Am PKW entstand Totalschaden. Die Pottendorfer Bahnlinie war aufgrund des Unfalls für insgesamt 2,5 Stunden gesperrt. Der PKW Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LK Mödling eingeliefert.

Was sagt uns das? Auch selbst langsam werden und schauen, doch manchmal sieht man nichts und muss sich verlassen. Oft ist man dann auch verlassen.

Werbung