News Ticker

Syrer mit Sex-Attacke: „Wollte nur Ratschläge geben“

wyx / Pixabay

Geht es noch frecher?

 Ein 45-Jähriger soll  in einem Zug im Mühlviertel eine 18-Jährige sexuell belästigt haben. Als Verdächtiger wurde ein Syrer ausgeforscht, der teilweise geständig ist. Laut Polizei gab er als Rechtfertigung an, er habe der jungen Frau lediglich „Ratschläge erteilen“ wollen, zumal sie ihn an seine Tochter erinnere.

Der Mann soll sich neben die Schülerin gesetzt und mit Gesten sexuelle Handlungen artikuliert haben. Dabei soll er dem Opfer an die Brust gefasst und versucht haben, es auch im Genitalbereich zu berühren. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Immer wieder kommt es zu solchen und ähnlichen Vorfällen.
Schnell werden diese vergessen und wie auch in diesem Fall kam es nie zu einer Verurteilung. Der Syrer ist untergetaucht und vielleicht längst mit neuem Namen unterwegs.