Tagessatz von 77 Euro auf 95 Euro erhöht

Dies ist nicht etwa der gleichnamige Tagsatz den das AMS an jene zahlt welche Jahrzehnte 13 Stunden täglich um ein Butterbrot für eine, nun insolvente Handelskette schufteten; Nein es ist jener Tagsatz für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Gottseidank haben wir hier im Paradies keine anderen Sorgen und alle können sich auf die Ferne konzentrieren. So wie auch der kürzlich veranstaltete Künstlerauftrieb für INDIEN. Da sind soviel tolle Kabarettisten, Sänger, Schauspieler usw. dabei die man hoch schätzt, die man zT. auch persönlich kennt – und dann sind diese Leute blind für das Leid im eigenen Land. Kein Wort zu den österreichischen Weihnachtspleiten 2015…
Das Los der Arbeitslosen dieses Landes ist den ultratoleranten WURSCHT – oder?

Die 15a-Vereinbarung (Tagsatz Erhöhung) wird in der kommenden Landtagssitzung beschlossen

Zur Erinnerung: Am 31. Juli 2015 haben sich Faymann und Mitterlehner darauf verständigt, den Tagessatz für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge von 77 Euro auf 95 Euro aufzustocken.

Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag, forderte die NÖ Landesregierung per Antrag dazu auf, die 15a-Vereinbarung endlich zu unterschreiben.
Unsere Beharrlichkeit in dieser Angelegenheit zeigte nun Wirkung:
Die 15a-Vereinbarung wird in der kommenden Landtagssitzung beschlossen. Damit steht endlich die Achse Häupl-Pröll in der Frage, wie man mit jugendlichen Flüchtlingen in Österreich umgehen will. Die beiden Landeshauptleute haben nun auf Oberösterreich und die Steiermark einzuwirken, denn von diesen beiden Bundesländern fehlen noch die Unterschriften, damit die Bund-Ländervereinbarung vollzogen werden kann.

Ähnliche Artikel