10000 Euro pro Tag – Werbung im Web

Dieser mehrteilige Artikel behandelt das Thema Online Werbung.

  • Teil 1: “10000 Euro pro Tag” zeigt die üblichen Mond-Preise und welchen “Nutzen” sie als Werbetreibende und Besucher typischer Werbeplattformen davon haben. Hier erfahren sie etwas über die endlosen, hoch komplexen Richtlinien und engen Vorschriften der heute üblichen Online Werbeformen.
  • Teil 2: “Kontrolle und Vertrauen”  Kontrollmechanismen welche für Werbetreibenden und Werbeplattformen existieren und beleuchtet den Aufwand und Nutzen solcher Strategien.

Teil 1 – “10000 Euro pro Tag

10.000 Euro pro 24 Stunden kann eine durchschnittliche Internet Werbung schon kosten. Dafür darf man zB. bei einer der bunten, umfangreichen Nachrichten Websites ein Banner einstellen. Die Werbebotschaft prangt dann einen Tag oben und gesellt sich zu der Hundertschaft an weiteren blinkenden und zappelnden Bildchen anderer Werbetreibender.

  • Wissen Sie (ohne Google zu bemühen) was Skyscraper, Billboard, RON/ROS, TKP, Targeting ist?
  • Oder was  Unique Clients von  Unique User unterscheidet und warum immer mehr Page Impressions da sind?
  • Stellen Sie öfters *.FLA/*.SWF Dateien mit Ad-Tag Clicktag Implementierungsfunktion her?

Sofern jemand Zeit hat, all die Angebote, Vorschriften und Richtlinien der Werbeplattformen zu studieren und er auch all die fachchinesischen Hinweise bez. Datenanlieferung verstanden hat, braucht man nach dem Fotoshooting nur mehr das grafische Material zusammenstellen, Layout setzen und das Action-Script zu programmieren, fertig. Schon darf man 10.000,- pro Tag überweisen damit man die Besucher mit den blinkenden Werbebildern erfreut.

Das freut den Leser

Werbepreise 24 h Fixplatzierung
Preisliste für 24 Stunden Fixplatzierungen in einer mittleren Preisklasse bei einer mittelmäßigen Web-Zeitung

Jene Besucher, denen man damit das Lesen der Website erheblich erleichtert weil alle paar Sekunden poppt oder schiebt sich ein riesiges Werbefenster über den Text. Das erfreut den Leser so sehr das er sofort auf ihre Werbung klickt und sicher auch Unmengen Sachen bestellt.

So kommt jede Bäckerei, Installateur, der Tourismus-Verein von Hinterholzacht, der 4-Liga Fussballclub FC Haudanebn, der Gasthof zum Klicklichen Hahn und sogar die Blasmusikkapelle “Appleland” zu Millionen Besuchern pro Minute. Endlich auf einer Umsatzstufe mit den Riesen-Möbelhaus mit der putzigen Familie, dem Rosa-Telekom Giganten oder einer MEGA-Baumarktkette.

Teurer und komplizierter gehts immer

Verwirrende, komplizierte Vorschriften reglementieren die heute übliche, zu teure Web-Werbung!
Verwirrende, komplizierte Vorschriften reglementieren die heute übliche, zu teure Web-Werbung!

Eingang erwähntes Banner mit ca. 10.000 pro Tag ist nur ein Durchschnittswert, auf einer mittelgrossen Online-Zeitung mit grade mal ein paar (angebl.) Millionen Besuchern pro Monat. Es geht auch teurer und komplizierter, wenn man will kann man sich auch noch um ein Schnäppchen von 20.000,- pro Tag Kombiangebote holen wo auch mobile Websites dabei sind. Wo ihre 1000×500 px Banner-Werbung auf ein Handy zusammengestaucht wird.
Teuer wird ja erst wenn man nicht nur am Bildschirm, sondern auch in der Printausgabe eines Mediums stehen will…

Zeit, Geo, Wetterlagen, Temperatur, Behavioral Targeting gehört natürlich auch dazu und wem die Fixplatzierung mit Fixpreisen zu einfach ist der nimmt ein TKP Paket weil es ja für jeden einfachst ist die Klicks auf das eigene Banner zu zählen und die tatsächliche Ansteuerung der Zielgruppen zu prüfen.

FAZIT

das Online Werbesystem bei allen grossen Medien ist extrem komplex, mit oft unauffindbaren Voraussetzungen, immer mit Fachausdrücken überladen und den Vorgaben selbsternannter Internet-Werbeform Richter-Vereinigungen unterworfen.Die Leistungen sind nicht komplett sondern bedürfen noch vieler Zusatzausgaben. Zugesagte Sichtkontakte, Klicks und Zielgruppenorientierung sind weder prüfbar noch beweisbar. Dafür ist es wenigstens SAUTEUER…

ABER:
Es geht auch ganz anders: Billiger, Effizienter, Einfacher, Klarer. Mit freier Formatwahl und haltbaren Zusagen. Und das tollste: Das ist kein Wunschdenken, keine Theorie – sondern diese Alternativen gibt es schon!

Im nächsten Teil der Serie “WERBUNG im WEB” geht es um Kontrolle und Vertrauen all der Daten welche als Grundlage für die Werbepreise gelten. Und wir fragen nach den Ursachen für die enormen Abweichungen bei Zugriffszahlen uä. Kenngrössen, ob dies Manipulation oder natürliche Differenz ist?