5 fach Mord Kitzbühel – Milderungsgrund Hausumbau?

Hermann / Pixabay

Immer mehr kommt ans traurige, sehr traurige Licht, von beschuldigten Andreas E.

So soll er der getöteten Familie ihr Haus umgebaut haben, in dem auch er selbst Jahre wohnte. Kann so etwas im Rechtsstaat als Milderungsgrund herhalten?

Es gibt ja nicht nur Taten, sondern auch Milderungsgründe.

“ Dann haben sie mich einfach rausgeschmissen und von meinen Leistungen nichts mehr wissen wollen“!

„Da hab ich einfach rotgesehen“

Andreas E. Der aufbrausend war, von null auf 180 in wenigen Sekunden kam, wie ein Freund schildert, der dann sehr gefährlich wurde. „Dann habe ich rotgesehen“!

oe24:

Sonderzelle für rechtsextremen Kitz-Killer


 Katzen angezündet und absichtlich überfahren und vieles mehr, was oe24 auch veröffentlicht.

Hühner geköpft und
 Katzen angezündet

Andreas E., der aus Eifersucht zum Mörder geworden sein soll, fiel schon in der Vergangenheit auf. Der Ex-Jugendbeirat der FPÖ-Stadtparteileitung von Kitzbühel machte aus seinen rechtsextremen Positionen keinen Hehl. Er schimpfte über „Neger“, sympathisierte mit dem „Ku-Klux-Klan“, beklebte sein Auto mit der rechten rot-blauen US-Südstaatenflagge.

Absichtlich habe der PS-Freak Katzen auf der Straße überfahren. Er soll in Bauernhöfe eingedrungen sein, um Hühner zu köpfen und Katzen anzuzünden. Ob dies für eine seelische Abartigkeit spricht, soll jetzt ein Gutachten klären. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Morgen werden die Urnen von 5 getöteten Menschen, einer ganzen Familie beigesetzt. Der Freund des Mädchens wird in Oberösterreich beigesetzt. Auch dessen Familie und Freunde sind mehr als am Boden zerstört.