Auch diese Mutter weint bitterlich um ihre Tochter

analogicus / Pixabay

Mord Neusiedlersee, die Identität ist geklärt

Die 28 jährige Frau, die so bestialisch zerstückelt wurde, war Mutter und auch Tochter.

Sie hatte kein leichtes Leben.

Die Mutter sagt jetzt: „Die Bestie die meine Tochter getötet hat, darf nie wieder frei kommen“!

„Meine Tochter war auch keine Prostituierte, sondern Putzfrau am Westbahnhof“!

Genau hier hat Schicksal und Zufall entschieden. „Sie sollte seine Wohnung putzen, damit lockte er meine Tochter in die 58 m2 kleine Wohnung. Er hat diese dort mehrere Tage festgehalten, und gefoltert, erfuhr ich aus den Zeitungen. Meine Tochter muss sehr große Todesangst gehabt haben, wer weiß was er ihr alles angetan hat, bevor meine Tochter starb“!

Die Mutter sagt: „Der Täter lügt und die Anwälte lassen sich belügen“!

Zsuzsa wuchs in einem kleinen ungarischen Dorf auf. Dann ging sie nach Wien, um hier das große Glück zu suchen. Und fand das Böse. In der „Krone“ spricht jetzt die Mutter der „Toten vom Neusiedler See“.

Hier der ganze traurige Artikel.

Wie lange hatte Alfred U. sein Opfer unter Gewalt, bevor er es in seiner Wiener Wohnung erwürgte, zerstückelte – und dann im Neusiedler See entsorgte? Laut dem 63-Jährigen soll die Tat wenige Stunden nachdem er die Frau kennengelernt hatte geschehen sein. Gerichtsmedizinische Untersuchungen lassen anderes vermuten.

Hier mehr dazu