Coronazeit: Als Chance der Weiterbildung und mehr

Werbung PR Analyse
Mit dem richtigen PR-Werbungs-Kombi von zib zur nachweisbaren Steigerung der Zugriffe | Foto © Pexels / by pixabay / CC0 Public Domain

Ohne Wirtschaft geht nichts.

Ohne Bildung geht wenig: Unser Credo ist eine ständige Weiterbildung. Und auch Berichterstattung darüber.

Den Geschäftsleuten wird es vor allem in Coronazeiten nicht leicht gemacht.

Wie ihnen zum Beispiel:

Waffen dürfen weiter verkauft werden, Bücher nicht

Sportfachhändler schlagen Alarm: 40% vor dem Aus

Da begrüßen wir diese Nachricht: Folgt dem Beispiel, ihr könnt so einiges helfen in großer Not!

Fairness im Handel – SPORT 2000 Händler danken REWE für Solidarität.

“Dieser Stopp ist für unsere Sportfachhändler ein wichtiges Signal und zeugt für den dringend benötigten Zusammenhalt im gesamten Handel. Für dieses Fairplay sage ich im Namen der SPORT 2000 Händlerinnen und Händler Danke. Uns muss bewusst sein, dass alle Handelsteilnehmer auch die Verantwortung für regional ansässige Familienunternehmen und deren Fortbestand tragen
Dr. Holger Schwarting, Vorstand SPORT 2000 Österreich

REWE stoppt aus Zeichen der Solidarität den Verkauf von Non-Food-Artikeln, wie zum Beispiel Sportartikeln. Dies ist ein wertvolles Signal für die 240 SPORT 2000 Fachhändler, die durch die aktuellen Geschäftsschließungen gefordert sind. Zudem lädt der Sportfachhandelsverband mit seiner #buylocal-Kampagne alle Kundinnen und Kunden dazu ein, nicht notwendige sportliche Einkäufe auf die Zeit nach dem Lockdown zu verschieben, oder die SPORT 2000 Händler durch Einkäufe in den über 200 individuellen Onlineshops zu unterstützen.

Wie auch schon im Frühjahr braucht der Fachhandel jetzt Solidarität. Nicht nur von Kunden, sondern vor allem von großen Supermarktketten, die weiterhin Artikel verkaufen, welche nicht zur Sicherung der Grundversorgung dienen und so für ein Ungleichgewicht im Handel sorgen. REWE (Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg) bekennt sich als einziger der großen Player im Lebensmittelhandel dazu, den Verkauf des Non-Food-Sortiments für die Zeit der Geschäftsschließungen zu stoppen. „Dieser Stopp ist für unsere Sportfachhändler ein wichtiges Signal und zeugt für den dringend benötigten Zusammenhalt im gesamten Handel. Für dieses Fairplay sage ich im Namen der SPORT 2000 Händlerinnen und Händler Danke. Uns muss bewusst sein, dass alle Handelsteilnehmer auch die Verantwortung für regional ansässige Familienunternehmen und deren Fortbestand tragen“, betont Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 Österreich und fordert auch von anderen Supermarktketten eine Einschränkung: „Ändert sich hier am Zugang der beteiligten Marktteilnehmer nichts, kann dies für viele kleine und mittlere Betriebe existenzbedrohend werden.“

Online kaufen, hilft der Geschäftswelt und hilft der Gesundheit in Zeiten wie diesen.

Worauf man dabei achten soll, hier bald mehr dazu. Auch rechtlich gibt es Stolpersteine, vieles gehört diskutiert was noch nicht rund läuft.

Verlinken sie ihre Webseite hier, mit einem Klick zu ihren Produkten.

7,2 Millionen Österreicher sind online

Wir helfen und wir suchen Partner die es ebenfalls wollen

Online, bringt Erfolg auch in der Coronakrise.

Auch interessant.

Quelle