Der ORF hat gewählt: „Unterwerfung ist hässlich“!

Foto: pixabay, zib

Deal Grün, Türkis, wir wissen wer kommt

So schaut es nunmal aus: Was alles geht, man kann nur staunen.

Österreichs Künstler üben wieder einmal den Aufstand. Mit dem Slogan!

„Unterwerfung ist hässlich“!

Quelle, Zitat; oe24: Mehrere bekannte österreichische Schriftsteller kritisieren die Grünen scharf.

In einem Posting auf Facebook gehen die Autoren Robert Menasse, Elfriede Jelinek, Michael Köhlmeier, Monika Helfer, Doron Rabinovici und Robert Schindel mit den Grünen für ihren ORF-Deal mit der Volkspartei hart ins Gericht. Die beiden Koalitionsparteien einigten sich darauf, im Stiftungsrat den ÖVP-Wunschkandidaten, ORF-Vize-Finanzdirektor Roland Weißmann, gemeinsam zu wählen. Den Autoren scheint das ein Dorn im Auge zu sein.

Macht verhindert nicht nur den Dialog, es führt immer zu Konflikten. Der Schatten der Macht.

Auch im Buch von Doris Speer: Mittlerweile entwickelt sich dieses Buch bereits zum Bestseller.

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich: Manche aber gleicher: Papier ist geduldig. Die Bewertung beginnt in frühester Kindheit. Kinder von Arbeitern, geht es nach wie vor schlechter, die schlechteren Chancen etc. Dies alles kann man im Buch sehr gut nachlesen.

Machtverhältnisse verhindern Dialoge:  Auch diesem Thema ist ein Kapitel im Buch gewidmet.


Das Hilflose Wesen in uns – die Ohnmacht der „Helfer“ Und die richtige Balance finden. Alles schwere steinige Wege für viele Menschen. Das Buch zeigt auf, wie schwierig diese Wege sind. Aber bauen wir aus den Steinen Brücken und machen wir aus Zitronen Limonade, unterwerfen wir uns nicht einfach. Es liegt auch an jedem einzelnen. Das Buch zeigt viele Wege. Wählen müsst ihr.

Das schreibt die Kronen Zeitung.

Türkise mischen fest mit, Grüne unterwerfen sich, aber nicht ohne Gegengeschäft