Der Rechtsstaat hat noch viel dazu zu lernen

Foto: zib, pixabay

Vor allem wie man mit Missbrauchs Opfern umgeht. Ist mehr als skandalös. Wie Missbrauchsverdacht, anonymisiert wird. Wie Täter geschützt werden.

Wie man versucht Opfer zu Tätern zu machen. Skandalös, mehr fällt einem dazu nicht ein!

Wie Opfern nicht geglaubt wird.
Wie diese wie Psychologin Rosmanith sagt, nicht an die Öffentlichkeit gehen, der Justiz nicht vertrauen, nicht einmal eine Anzeige machen, weil sie Angst haben, Scham haben, noch mehr durch den Dreck gezogen zu werden.

Nicht nur durch den Täter, sondern auch dem Rechtsstaat. Das sind Skandale, die können nicht in Worten geschildert werden. Sagen auch manche Psychologen.

Opfer werden zu Tätern gemacht. Das im Jahr 2019.

Kinderschänder gab sich als Jugendlicher aus

Vergewaltigungen in Wien: Täter ist vorbestraft!

Skandal in OÖ: Wenn Ärzte zu Tätern werden

Missbrauchsopfer starb im Krankenhaus.

Oft bleibt der Rechtsstaat solange still, dass es bis zu 95 Opfer werden, wie beim Arzt in Oberösterreich. Nur 1 hat bis jetzt eine Aussage getroffen, weil sich die Opfer auch vor der Bevölkerung fürchten.

Dieses Thema könnte auch interessieren.