Festnahme nach Bedrohung mit einer Waffe

maxmann / Pixabay

Im Zuge eines Polizeieinsatzes in Wien Josefstadt wurde ein 42-jähriger österreichischer Staatsbürger vorläufig festgenommen. Im Nahbereich eines Geschäftslokals soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 42-Jährigen und einem 63-Jährigen gekommen sein.
Der 42-Jährige soll das Opfer mit einem als Taschenlampe getarnten Elektroschocker bedroht haben.
Das 63-jährige Opfer wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Gegenüber der einschreitenden Beamten gebärdete sich der offensichtlich alkoholisierte Mann aggressiv und beschimpfte diese.
Die Tatwaffe konnte anschließend durch die Beamten vorläufig sichergestellt werden. Der Tatverdächtige soll bei diesem Vorfall eine Glasscheibe in einem Stiegenhaus eingeschlagen und sich dabei selbst verletzt haben.
Der 42-Jährige wird im Laufe des Tages durch das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Josefstadt einvernommen.

27-Jähriger nimmt betagte Wienerin als Geisel

Ein junger Mann brach am Samstagabend gewaltsam in die Wohnung einer betagten Wienerin ein, schnappte sich ein Messer und verbarrikadierte sich.

Quelle