Frau (20) in Salzburg erschossen

OpenClipartVectors / Pixabay

Polizeibericht und Medien berichten.

Update: “Wir erwischen ihn, er machte Fehler”! Tat soll Eiskalt geplant gewesen sein. Hier mehr dazu.

Update: Kronen Zeitung

Facebook. Da steht unter anderem: “Wir kriegen dich”! Und wie oe24 schreibt sollte sie Zeugin in einem Drogenprozess sein. Irgendwo da sind die zu finden.

Was ist da schon wieder geschehen? Der Täter ist auf der Flucht.

Eine 20-jährige Pinzgauerin wurde am Abend des 20. Oktober 2018, durch bislang unbekannten Täter, in einem Mehrparteienhaus in Zell am See, angeschossen und verstarb noch vor Ort. Die Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung nach dem Täter ein und führte eine Tatortsicherung durch. Das EKO Cobra, Landeskriminalamt sowie Polizeihundeführer wurden beigezogen.
Im Bereich des Tatorts wurden von der Polizei Patronenhülsen sowie Projektile aufgefunden und sichergestellt. Eine Durchsuchung des Mehrparteienhauses nach dem Täter verlief negativ.
Eine Obduktion wurde von der Staatsanwaltschaft angeordnet. Derzeit laufen die Ermittlungen, sowie die Fahndung nach dem Täter. Befragungen werden durchgeführt. Hintergründe zur Tat sind noch nicht bekannt.

Eine Beziehungstat wird ausgeschlossen. Doch leider soll es eine andere Spur geben. Traurig. Das Mädchen soll Menschen gekannt haben, die nicht gut für sie waren. Mehr im Bericht oe24

Kronen Zeitung und oe24 berichten ebenfalls.

Ebenso der Standard

Ebenso der KURIER berichtet und andere. Wir berichten, können es aber nicht verhindern, solche Taten wiederholen sich immer wieder. Das geht auch uns Journalisten mehr als nahe.

Österreich schreibt: Heuer wurden in Österreich die meisten Frauen getötet, dass Jahr ist noch nicht um.

 

 

Quelle