Frauenmord: Tatverdächtiger festgenommen

anluze / Pixabay

Im Zuge der weiteren Ermittlungen und der Tatortarbeit wurde festgestellt, dass bei gegenständlichem Todesfall von einem Gewaltverbrechen ausgegangen werden muss. Im Bereich des Halses des Opfers wurde eine massive Gewalteinwirkung festgestellt.

Bei den weiteren in den Abendstunden des 23. März 2019 durchgeführten, intensiven Ermittlungen im Umfeld des 75-jährigen Mordopfers, ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den 28-jährigen Enkel des Mordopfers.

Der Beschuldigte konnte in weiterer Folge in Bad Vöslau aufgrund einer bestehenden Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ausgeforscht und von Beamten des Bezirkes Baden und von Bediensteten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) festgenommen werden.
Er verweigerte sämtliche Angaben und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Die Ermittlungen werden fortgesetzt, die Obduktion des Opfers wird am heutigen Tage durchgeführt.

Quelle