Grießnockerlaffäre im bayrischen TV

BR 29.12.18 20:15

GRIESSNOCKERLAFFÄRE
Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) steht unter Mordverdacht. | © 2017 Constantin Film Verleih GmbH / Bernd Schuller

Endlich ermittelt der Eberhofer Franz dahoam im bayrischen Fernsehen!
Immerhin spielte der BR ein tragende Rolle bei der Realisierung dieses vierten Provinzkrimis aus der spitzen Feder von Bestseller Autorin Rita-Falk.

Bei der Verleihung des Bayerischen Filmpreises freute sich der Bayerische Rundfunk über mehrere Auszeichnungen für Kinofilme, die mit seiner Beteiligung entstanden sind. Darunter natürlich die „Grießnockerlaffäre“, welche am 2. August 2017 Premiere hatte.

Produzentenpreis für Kerstin Schmidbauer

Auszug aus der Jury-Begründung:

“ … Mit ‚Grießnockerlaffäre‘ haben die Constantin Film und ihre Produzentin Kerstin Schmidbauer ihre vorherigen Erfolge nochmals getoppt: Mit dem bewährten, ebenso authentischen wie skurrilen Schauspielerensemble – allen voran Sebastian Bezzel als Eberhofer, dem Hohen Priester der Wurstigkeit –, mit einem köstlich zugespitzten Drehbuch, lakonischen Dialogen und einem stilsicheren Regisseur Ed Herzog, der alles zu einer stimmigen Einheit verknüpft, haben die Constantin und Schmidbauer wieder einmal bewiesen, dass sie immer wieder Produktionen auf den Markt bringen können, die mit hoher Qualität zielsicher ihr Publikum erreichen …

Grießnockerlaffäre: Franz Eberhofer unter Mordverdacht!

Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) kommt nicht zur Ruhe: Er wird eines grauenden Morgens verkatert vom SEK geweckt und nicht mal Omas (Enzi Fuchs) Besen kann die Einsatzkräfte vertreiben.

Er wird beschuldigt, seinen Vorgesetzten und erklärten Erzfeind Polizeidirektor Barschl (Francis Fulton-Smith) umgebracht zu haben. Alles spricht gegen ihn – steckt ja auch sein eigenes Messer in Barschls Rücken.

Für Kommissarin ‚Thin Lizzy‘ (Nora Waldstätten) ist der Fall „Eberhofer“ eindeutig – aber ein Alibi, das ihm Vater Eberhofer (Eisi Gulp) bastelte, ermöglicht den Franz auf freien Fuß und eigene Faust zu ermitteln.

Mehr Bilder und Berichte zur Grießnockerlaffäre

Stab und Besetzung

Regie: Ed Herzog
Drehbuch: Stefan Betz, nach dem Roman von Rita Falk
Drehbuchmitarbeit: Ed Herzog, Kerstin Schmidbauer
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Sigi Zimmerschied, Branko Samarovski, Francis Fulton-Smith, Lilith Stangenberg, Nora von Waldstätten, Franziska Singer, Gerhard Wittmann, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Frederic Linkemann u.a.
Redaktion: Stephanie Heckner (BR), Lucia Vogdt (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto)
Produktion: Constantin Film Produktion in Koproduktion mit Constantin Television (Produzentin: Kerstin Schmidbauer), ARD Degeto und BR, gefördert von FFF Bayern und DFFF