Hunde ohne Maulkorb und Leine: Schreckschüsse

PixelwunderByRebecca / Pixabay License

Zwei frei laufende Hunde ohne Maulkorb veranlassten gestern zwei Streifenpolizisten zum Einschreiten.
Sie forderten beide Hundehalter auf, die Tiere anzuleinen.
Während eine Person ihren Hund anleinte, ignorierte der zweite Hundebesitzer wiederholt die Aufforderung der Beamten.
Der gegenständliche Hund – laut Einschätzung der Polizisten ein Schäfermischling – begann plötzlich, auf die Beamten zuzulaufen. Aufgrund der unklaren Intentionen des Hundes und der mit seinem Verhalten assoziierten Gefahrensituation gab ein Polizist zwei Schreckschüsse in das Erdreich ab, um den zulaufenden Hund zu stoppen.
Der Hund legte sich zunächst auf den Boden und lief dann zurück zu dem Hundehalter, der ihn nun vorschriftsgemäß anleinte. Der Mann (28) wurde nach dem Wiener Tierhaltegesetz angezeigt.

Quelle