In der größten Not hält die Politik nicht zusammen

Foto: Alexandra_Koch / Pixabay License

Jeder gegen jeden: Hackl ins Kreuz, so ist die Politik auch in größter Not gestrickt.

Pflegerin musste jungen Mann sagen: „Jetzt stirbst du“! Und die Politik versinkt in Streit und Korruption. Schande für Österreich.

Corona hin oder her: Zum Streiten, korrupte Aktionen, sich gegenseitig anpatzen, Millionen und Milliarden am Steuergeld verschleudern bleibt auch in größter Not genug Zeit.

Intensiv-Krankenpflegerin: „Kann nicht in Worte fassen, wie hilflos ich mich fühle“

Wurscht, die Politik kennt keine Schande:

Bis zu 610.000 Euro: Kritik an Bonus-Vereinbarung für Thomas Schmid

Die Wähler, sind scheinbar wirklich so naiv. Diese Millionen sollten einmal die Nichtwähler bekommen, jede Partei bekommt ja pro Wähler Geld, was in die Millionen, Milliarden gehen kann. Die Nichtwähler sollten viel mehr Beachtung finden.

Damit Politik zusammenhalten muss.