Meine Beispiele: Michael Köhlmeier und Arik Brauer

pixel2013 / Pixabay

Beide haben Größe bewiesen.

Arik Brauer gab Vize Kanzler Heinz Christian Strache die Hand.

Michael Köhlmeier: „Herr Strache wenn Sie meine Hilfe brauchen, dürfen Sie mich bei Tag und Nacht anrufen“!

Köhlmeiers überraschende Kehrtwende

Arik Brauer: Handschlag mit Strache – und Mahnung

Applaus, Applaus. Dachte ich mir.

Nur so kann Frieden gelingen, in dem man miteinander reden kann und sich die Hand reichen.

Hier hat für mich der Heilige Geist gewirkt.

Hier spüre ich Dankbarkeit und Demut auf allen Seiten.

So kann Frieden sein, in dem wir miteinander reden und uns die Hand reichen. In dem wir auch Gegensätze besprechen können und trotzdem nicht der eine des anderen Feind ist.

Muss ja noch lange nicht heißen, man ist Freund. Doch ein verstehen, gegenseitiges verstehen, gegenseitig auf Augenhöhe und trotzdem Barmherzigkeit. Das ist Frieden für mich

Dank gebührt hier allen Seiten die nicht einfach weglaufen, oder sich höher stellen, als der andere. Danke