PKW-Lenker entzieht sich Anhaltung: Unfall

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Beamte der Polizeiinspektion Kürschnergasse versuchten, ein Auto zur Lenker- und Fahrzeugkontrolle anzuhalten.
Der Lenker missachtete die Anhalteversuche der Polizisten und entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit. Im Zuge der Nachfahrt registrierten die Beamten eine Vielzahl an gesetzten Verwaltungsübertretungen, bspw. Überfahren des Rotlichtes von Ampeln, massive Geschwindigkeitsübertretungen, Missachten der vorgeschriebenen Fahrtrichtung.
Die Flucht fand ein abruptes Ende, nachdem der Lenker sein Auto mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf die Mittelinsel beim Kreisverkehr Prager Straße/Mayerweckstraße gelenkt und einen Totalschaden verursacht hatte.
Bei dem Autofahrer (31, Österreich) wurde ein relevanter Blutalkoholgehalt von 1,66 Promille gemessen, er ist außerdem nicht im Besitz einer Lenkberechtigung für PKW. Das schwer beschädigte Auto musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Quelle