Politik und ORF wegen Licht ins Dunkel immer mehr unter Druck

Foto: JohnOndreasz / Pixabay License

Es wird gespendet und es wird in einigen Beiträgen jedes Jahr gezeigt, was mit einem Teil der Spenden geschieht!

Aber nur mit einem Teil?
Was ist mit dem anderen Teil?

Ausgleichstaxe auch hier gibt es seit andererseits viele Fragen, die zu beantworten wären? Unternehmer etc. Viele offene Fragen, die man scheinbar versucht mit wischi waschi zu beantworten. Das wollen die behinderten nicht gelten lassen. Wohin verschwinden die Gelder? Fragen viele behinderte die sich ohne Rechte nach wie vor fühlen.

Die  Politik und ORF, aber vor allem die Politik sind hier zur Rechenschaft gezogen, durch die online Plattform andererseits.

Behinderte verlieren Leistung – Arbeitslose ist in Zukunft für keinen sicher

  • Auf der einen Seite bekommen Behinderte in der Arbeitswelt noch immer Taschengeld und sind bei den Eltern mitversichert.
  • Haben keine Pensionsversicherung
  • Keine oder kaum Arbeitsrechte und vieles mehr.

Auf der anderen Seite, werden jedes Jahr mehr als Millionen Spenden gesammelt und wohin gehen diese Millionen?

Strobl über „Licht ins Dunkel“: „Abschaffung wäre großer Schaden“

Doch für wen ist diese Sendung Licht ins Dunkel ein Schaden: Menschen werden in Almosenfallen getrieben, Menschen werden ins Abseits gedrückt und trotzdem bei einigen ist Neid.

Quelle, Zitat, Standard:D ass die UN-Behindertenrechtskonvention von der Politik umgesetzt wird, sodass Spenden – wie sie öffentlichkeitswirksam etwa im Rahmen …