Sicherungshaft im Gange – Freundin geschlagen Haft

3839153 / Pixabay

52-jähriger Tatverdächtiger tyrannisiert Lebensgefährtin über längeren Zeitraum.

Eine 25-Jährige (slowakische Staatsbürgerin) wurde in der gemeinsamen Wohnung in der Tivoligasse von ihrem 52-jährigen Lebensgefährten (österr. Staatsbürger) geschlagen, gewürgt und mit einem Messer bedroht. Der Tatverdächtige hielt die Frau rund zwei Stunden in der Wohnung fest. Erst als sie zusicherte, nicht die Polizei zu verständigen, ließ er sie gehen. Die Frau flüchtete auf die Straße und verständigte die Polizei.
Beamte der Polizeiinspektion Hufelandgasse waren umgehend vor Ort und ließen sich von der Frau den Sachverhalt schildern.
Die 25-Jährige teilte den Beamten mit, dass sie von ihrem Freund schon seit mehreren Monaten regelmäßig geschlagen wird, einmal hätte er ihr sogar mehrere Rippen gebrochen. Außerdem gab die Frau an, dass ihr Lebensgefährte zahlreiche Waffen besitzen würde.

Die Beamten der PI Hufelandgasse forderten WEGA-Beamte zur Unterstützung an. Diese konnten den 52-Jährigen in seiner Wohnung festnehmen. Zahlreiche Waffen und Munition wurden sichergestellt und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Der Festgenommene wurde wegen Körperverletzung, fortgesetzter Gewaltausübung und schwerer Nötigung angezeigt. Außerdem wurde gegen ihn ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Freundin immer wieder verprügelt: Festnahme!

Quelle