Stellungnahme: OCG lobt Beschluss des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes

Zivilschutz Computerspiel Nick und Roxie
Grafik wie aus den 80er Jahren - ob das die Kids von heute nicht gammlig finden? | © ÖRK/Kellner (Quelle BMI)

Barrierefreiheit wichtiges Anliegen der Österreichischen Computer Gesellschaft

“Dies ist ein außerordentlich wichtiger Schritt für Inklusion im Netz und in der Gesellschaft”
Wilfried Seyruck
“Es wäre jedoch wichtig, dass die Bildungseinrichtungen eigeninitiativ digitale Barrierefreiheit anstreben”
Wilfried Seyruck
Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) begrüßt den Beschluss des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes (WZG) durch das Parlament. „Dies ist ein außerordentlich wichtiger Schritt für Inklusion im Netz und in der Gesellschaft“, betont OCG Präsident Wilfried Seyruck. Dass ausgerechnet Schulen und Kindergärten vom Gesetz ausgenommen sind, sei zwar angesichts von kleineren Schulen mit improvisierten Webauftritten verständlich, „Es wäre jedoch wichtig, dass die Bildungseinrichtungen eigeninitiativ digitale Barrierefreiheit anstreben“, so Seyruck.

Die OCG hat bereits 1989 mit der ICCHP (www.icchp.org) eine der ersten und heute wichtigsten wissenschaftlichen Konferenzen im Bereich IKT für Menschen mit Behinderungen, Barrierefreiheit und Assistierende Technologien ins Leben gerufen.

Vizepräsident der OCG und Vorstand der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs Klaus Höckner betont, dass verbesserte Zugänglichkeit für alle Vorteile bringt: „Durch das WZG gibt es erstmals eine einheitliche Richtlinie für die Barrierefreiheit von Webauftritten der öffentlichen Hand im gesamten Rechtsraum der EU. Dadurch wird ein wesentlicher Schritt zur Zugänglichkeit von Informationen für die 15 % der Bevölkerung geleistet, für die die Umsetzung zwingend notwendig ist. Für die restlichen 85 % erhöht sich die Bedienbarkeit und damit der Komfort.“

„Die OCG arbeitet schon lange zu diesem Thema: 2004 haben wir den Arbeitskreis Barrierefreiheit und IKT gegründet, seit 2016 besteht die Idee für ein Zertifikat, um barrierefreie Websites auszeichnen zu können und seit 2018 haben wir mit dem Web Accessibility Certificate Austria (WACA) ein unabhängiges Qualitätssiegel geschaffen“, erklärt Ronald Bieber, Generalsekretär der OCG.

Hier der ganze Artikel

Quelle