Trauer im BÄRENWALD Arbesbach: Der erste VIER PFOTEN Bär ist verstorben

Vinzenz war ein außergewöhnlich schöner sibirischer Braunbär | Fotocredit: VIER PFOTEN
Vinzenz war ein außergewöhnlich schöner sibirischer Braunbär | Fotocredit: VIER PFOTEN

Am vergangenen Freitag endete im BÄRENWALD Arbesbach die Lebenszeit einer VIER PFOTEN Legende: Bär Vinzenz musste mit 32 Jahren von seinem Leiden erlöst werden. Er war, gemeinsam mit seiner 2017 verstorbenen Schwester Liese, der erste Bär, den VIER PFOTEN 1998 aus schlimmen Verhältnissen in den neu errichteten BÄRENWALD brachte. Das Team des BÄRENWALD Arbesbach und VIER PFOTEN trauern um ein ganz besonderes Tier, das mit seiner Ruhe und seinem Selbstbewusstsein alle, Menschen und bärige Mitbewohner, in seinen Bann zog.

Vinzenz war mit seinen 32 Jahren auch schon deutlich älter als die meisten Bären in freier Wildbahn je werden. Dennoch war er immer ein so stabiler, gesunder Bär, dass wir bis vor kurzem nicht damit gerechnet haben, ihn so schnell zu verlieren“, sagt Sigrid Zederbauer, Betriebsleiterin im BÄRENWALD Arbesbach. Leider verschlechterte sich Vinzenz‘ körperlicher Zustand in den letzten Wochen rapide. Verschiedene medikamentöse Therapieversuche haben wenig und nur kurzfristig Erfolg gezeigt. In den letzten Tagen wollte er auch nicht mehr fressen und schien ohne Lebenslust: „Wir haben schließlich schweren Herzens beschlossen, sein Leiden nicht unnötig zu verlängern. Er ist dann friedlich und im gewohnten Umfeld eingeschlafen.“

Quelle