Weiterer großer Skandal rund um Richter und Staatsanwalt

bykst / Pixabay

Österreich und ihre kaputte Justiz. Die jeden Tag mehr hin wird.

Es gibt so viele Menschen, die diesem österreichischen Rechtsstaat nicht mehr trauen können. Wir stehen vor großen Problemen, Frau Justizministerin, Alma Zadic.

Sie sind vom Krieg geflüchtet, ihr Schatten lässt ihn hier immer mehr ausbrechen.

Für die Grünen, gibt es ja kein Österreich, ist frei erfunden. Deshalb haben sie ja nicht im Österreich ist Macht, sondern wohl, Niemandsland? Freigeben für alle die es wollen?

Richter ließ Afghanen weiter auf freien Fuß
Der Beschuldigte soll die 55-Jährige am 28. April mit einem Messer bedroht und körperlich attackiert haben.
Die Weinviertlerin leistete heftigen Widerstand.
Der afghanische Staatsbürger wurde noch in Poysdorf festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg überstellt.
Weil der zuständige Richter laut Staatsanwaltschaft “keinen dringenden Tatverdacht” ortete, kam der 22-Jährige wieder auf freien Fuß.

Obwohl der Verdächtige damals auch einen Ermittler angegriffen hat und in der SCS Kleidung gestohlen hat, kam dieser wieder auf freien Fuß!

Die Causa und vor allem die Nicht-Verhängung der Untersuchungshaft nach der erstmaligen Festnahme schlugen hohe Wellen und führten unter anderem zu einem an Justizministerin Alma Zadic (Grüne) adressierten Offenen Brief von Niederösterreichs FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl. Die Freiheitlichen sowie die ÖVP richteten Anfang bzw. Mitte Mai parlamentarische Anfragen an Zadic, in denen unter anderem thematisiert wurde, warum der Verdächtige auf freien Fuß gekommen war, bevor der DNA-Abgleich vorlag. Die Frist für die Beantwortung der Anfragen läuft bis 6. bzw. 12. Juli.

Dieses Thema könnte auch interessieren:

Jetzt spricht Rathaus-Rebell: “Ich drohte aus Liebe”