Wird echt die Zwangsarbeit wieder eingeführt?

photoAC / Pixabay License

Muchitsch kritisiert Zwangsarbeitsphantasien von Hartinger-Klein – “Populistische Zwietracht”

SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch lehnt die “Zwangsarbeitsphantasien” von FPÖ-Sozialministerin Hartinger-Klein ab.
Er macht klar, dass beim AMS für alle die gleichen Regeln gelten. Wer Leistungen bezieht, muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und zumutbare Arbeit annehmen.
Das gilt jetzt schon und das gilt natürlich auch für Asylberechtigte, die beim AMS als arbeitsuchend gemeldet sind. Muchitsch: “Ich fordere die Sozialministerin auf, dass sie mit ihrer populistischen Zwietracht und dem Spalten der Gesellschaft aufhört. Zwangsarbeit hatten wir schon einmal und ist seitdem aus gutem Grund in Österreich verboten.

FPÖ: Arbeitspflicht für Flüchtlinge ohne Job: Um fair zu bleiben, gilt auch für Österreicher.

Quelle