Zum Wegschauen gezwungen: Gewalt – Tötung von Frauen

Foto: Tumisu / Pixabay License

Jene Bloggerin die auf 11.000 Euro verklagt wurde, weil diese schrieb, der mutmaßliche Frauenmörder war vor der Tat inTherapie ist zum wegschauen gezwungen. Absurde Mediengesetze zwingen viele Medien in die Knie. Andere zahlen ohne das die Öffentlichkeit je etwas erfährt.

Das ist ebenfalls unser Rechtsstaat, unsere Justiz!

Willst du mehr lesen, werde Abonnent:

Femizide: „Wir dürfen einfach nicht wegschauen!“

Blogger werden unter Umständen gezwungen zum Wegschauen: „Werden bedroht, wehe wenn du noch mal einen mutmaßlichen Frauenmörder auf andere Medien verlinkst etc. Täterschutz in Österreich ist pervers, anders kann es nicht mehr sagen.

Diese Frauen hätten keine Chance gehabt, es werden ihm kaum die Justizbeamten her.

Betreuungsarbeit muss durch Zivilcourage ergänzt werden.

Zivilcourage kann dir einiges kosten: Wie eine alte Frau die dem Einbrecher den Finger einzwickte der könnte diese jetzt klagen? Pervers, anders kann man es …