News Ticker

Der gefährliche Rechtsruck wurde verhindert

Skitterphoto / Pixabay

Niederlande

Erleichtertes Aufamten in Europa: Die Niederländer haben bei der zur „Schicksalswahl“ für den Kontinent hochstilisierten Parlamentswahl am Mittwoch einen Rechtsruck verhindert.

Allerdings hat Wilders zugelegt, angeblich von 12 auf 20%. Das gibt ihm wieder Stärke, und er macht weiter. Eh klar, aber der Rechtsruck ist erst einmal abgesagt.

Rutte bekam immerhin 31% der Wählerstimmen. Doch er verlor sogar welche, trotzdem es blieben 31%. Die Wahlteilnehmer waren ja auch nicht wenige, immerhin 80% Das ist was und hat Gewicht und Kraft.

Kronen Zeitung: Die rechtsliberale Partei VVD von Ministerpräsident Mark Rutte setzte sich klar gegen die rechtspopulistische Freiheitspartei (PVV) von Geert Wilders durch. Wilders reagierte kämpferisch auf den Dämpfer. „Rutte ist mich noch lange nicht los“, versprach der Rechtspopulist noch am Mittwochabend auf Twitter.

Wilders: „Wieder Opposition machen“

Er schwor aber auch: „Herr Rutte ist mich nicht los!“ Wenn keiner mit ihm regieren wolle, werde er eben wieder Opposition machen und bei der nächsten Wahl einen neuen Anlauf nehmen. „Wir waren die drittgrößte Partei der Niederlande. Jetzt sind wir die zweitgrößte. Nächstes Mal werden wir die Nummer eins!“, gab sich Wilders Donnerstagfrüh kämpferisch.

Es wird auch eine starke Opposition gebraucht, diese Meinung behalte ich bei. Wenn wir die nicht hätten wären wir vielleicht noch ärmer dran.

Trotzdem die Worte im Report waren auch sehr sachlich und sehr zum nachdenken. Und der Nachbarschaftsvertrag von unserem Aussenminister KURZ ist eine wunderbare Idee.

Hier der Bericht der Kronen Zeitung

Ähnliche Artikel