News Ticker

Glawischnig zutiefst schockiert über Mord an Labour-Abgeordneter Jo Cox

geralt / Pixabay

Mord auf offener Straße europaweites Alarmsignal

Zutiefst betroffen zeigt sich die Bundessprecherin der Grünen, Eva Glawischnig, über den Mord an der Labour-Abgeordneten Jo Cox: „Es ist schockierend, dass in Europa, wo Weltoffenheit und Demokratie wichtige Werte sind, ein Mensch wahrscheinlich aufgrund seiner politischen Haltung ermordet wurde.“

„Unsere Gedanken sind nun vor allem bei der Familie von Jo Cox, der ich aus tiefstem Herzen viel Kraft in dieser schweren Zeit wünsche“, betont Glawischnig. „Dieser Mord an einer zweifachen Mutter auf offener Straße muss ein europaweites Alarmsignal sein. Auf die momentan aufgeheizte und menschenfeindliche Stimmung ist nun eine verabscheuenswürdige Tat gefolgt.“

„Ich kann nur aus vollster Überzeugung dem Ehemann von Jo Cox beipflichten“, sagt Glawischnig. Brendan Cox erklärte, seine Frau habe gewollt, dass sich nun alle vereinen, um gegen den Hass zu kämpfen, der sie getötet habe.

Zeit im Blick

Was hier geschehen ist, ist ein Verbrechen an unserer Demokratie!
Was hier geschehen ist, ist ein Verbrechen an der Meinungsfreiheit!

An der Menschenwürde und vieles mehr.

Auch mein Mitgefühl gilt der angehörigen der Mutter und Ehefrau. Aber auch den Eltern und Freunden. Was hier geschehen ist, ist das letzte.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.

Ähnliche Artikel