News Ticker

Handel mit Drogen und Diebesgut: Festnahme eines Tatverdächtigen

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Werbung

Ermittler des Landeskriminalamtes Wien – Außenstelle West / Gruppe Vagner – konnten einen mutmaßlichen gewerbsmäßigen Drogenhändler aus dem Verkehr ziehen. Der Tatverdächtige (25) wurde am 27.10.2016 in seiner Wohnung in der Römergasse (16. Bezirk) nach einem Deal festgenommen. Im Zuge einer Durchsuchung der Wohnung konnten 30 Gramm Marihuana, fünf Smartphones, drei Laptops, diverse Parfums und einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sicherstellen (hierbei handelt es sich um eine verbotene Waffe).

Der Festgenommene zeigte sich bei der Vernehmung geständig, im heurigen Jahr ca. 2700 Gramm Cannabis von einem Unbekannten angekauft und an diversen Szeneörtlichkeiten gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Darüber hinaus gestand der 25-Jährige in diesem Zeitraum gestohlene Smartphones und andere gestohlene Elektrogeräte angekauft und nach Algerien weiterverkauft zu haben. Über den Mann wurde die Untersuchungshaft verhängt. Er war im Jahr 2015 über die Balkanroute unkontrolliert in das Bundesgebiet eingereist und hält sich nach negativem Asylbescheid seither rechtswidrig in Österreich auf.

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel