News Ticker

IS im Flüchtlingsgeschäft-Flüchtlingshelfer

Werbung

Was die GUTMENSCHEN nicht erkennen und erkennen wollen.

Die IS kassiert als Flüchtlingshelfer ab.

Kronen Zeitung: Unfassbar und widerwärtig: Syrer und Iraker zahlen Tausende Euro für die Flucht in ein sicheres Leben und finanzieren damit genau jene Terrormiliz, deretwegen sie ihre Heimat verlassen haben. Denn laut Insider- Infos ist der IS selbst ins Schlepper- Geschäft eingestiegen.

 

„Das Geschäftsmodell ist von den Strategen des IS sehr gut überlegt und macht aus Sicht der Terroristen auch Sinn“, so ein Insider zur „Krone“. Demnach sei der IS vor rund fünf Monaten selbst ins Schleppergeschäft eingestiegen. Was bedeutet: Sie vertreiben ihre Opfer nicht „nur“ aus deren Heimat und nehmen diesen ihr Hab und Gut, sondern kassieren sie dafür auch noch ab.

Die Flüchtlinge selbst wissen natürlich nicht Bescheid. „Sie glauben, dass sie ’normale‘ Schlepper bezahlen aber selbst wenn sie es wüssten: Es wäre ihnen egal. Hauptsache, sie überleben. Es ist in Wahrheit nichts anderes, als sich vom Tod freizukaufen.“ Dass der IS nun seine „eigenen“ Flüchtlinge nach Europa schleppt, habe aber nur nebenbei finanzielle Gründe. „Die wirklich wichtigen Geldmittel für den Terror kommen ohnehin aus anderen Kanälen“ unter anderem über Vereine und Spenden aus Europa. Doch irgendwie muss dieses Geld auch nach Syrien bzw. in den Irak gelangen.

„Auch leichter, Terroristen nach Europa zu schleusen“

GUTMENSCHEN sind so mit unbewusst Helfer der IS. Sie versorgen sie unbewusst mit Spenden über Vereine. Sie wissen nicht wem sie da helfen. Sie glauben auch nicht die Informationen der Medien.

In Traiskirchen gibt es dann das Systemversagen. Doch dies ist egal und das Österreichische Steuerzahler bis jetzt 400 MIO EURO gezahlt haben.

Auch straffällige Flüchtlinge werden immer wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob Drogen Handel oder einen Polizisten das Gesicht zerschneiden. Da wird sehr schnell geschwiegen.

Österreich als Opfer der IS-Bis zum Jahr 2020 will ja die IS Österreich beherrschen. Wir sind auf den besten Weg dahin.

Die GUTMENSCHEN sind unbewusst Helfer der IS. Und dazu gehört auch die Politik vor allem die GRÜNEN. Die lieber nach Afrika schauen, statt der Not im eigenen Land. Was auch schon andere bemerkt haben.

 

Werbung