News Ticker

Schweden will jetzt tausende abschieben

Antonsjolander / Pixabay

Tausende Flüchtlinge sollen nach dem Anschlag in Stockholm abgeschoben werden.

Nach Terror, Vergewaltigung an Betreuern, Mord und Mordversuche will und kann Schweden nicht mehr. Sie wollen es nun wie die Australier machen: „Ihr seid hier nicht willkommen“!

Nach dem Lkw-Anschlag von Stockholm dringt Schwedens Regierungschef Stefan Löfven auf eine konsequentere Abschiebepraxis. Dem mutmaßlichen Attentäter war nach Behördenangaben 2016 eine Aufenthaltsgenehmigung versagt worden. Er hätte das skandinavische Land verlassen müssen, tauchte aber unter.
Wird die EU dieser Abschiebe Politik einen Strich durch die Rechnung machen?
Wie wird Schweden dann darauf antworten?
Auch Schweden sagt: „Es reicht!“.
Leider bedeutet Abschieben, sie flüchten in ein anderes Land und alles beginnt von vorne. Oder sie tauchen als U-Boote unter, halten aber Kontakt zum IS. Bekommen dort Versorgung, Waffen und Sprengstoff.

Quelle

Ähnliche Artikel