2 % sind in Österreich geimpft. Ist die EU schuld?

Foto: pixabay, zib

Wie kam es dazu, nur 2 % der Österreicher sind geimpft?  Wer gestern Insider von oe24 TV gesehen hat, hat mehr erfahren.

Israel ist Weltmeister im Impfen und hat Österreich eine Kooperation Einkaufsgemeinschaft angeboten.
Die EU hat Österreich einen Strich durch die Rechnung gemacht!

Die EU meinte:Österreich müsse sich entscheiden, mit wem diese den Impfstoff einkaufe.“ Kurz hat, um dann um Streit zu vermeiden, der EU vertraut, heute sind wir mit 2 % durchgeimpften so ziemlich an letzter Stelle.

Morgen Donnerstag reist Bundeskanzler Kurz nach Israel und schaut, was er noch retten kann.

Ein weiterer Cluster ist ja zum Schreck vieler im Krankenhaus Oberpullendorf ausgebrochen. Die Kronen Zeitung hat berichtet. Und oe24 ebenfalls.

Corona-Cluster in Spital: 11 Mitarbeiter positiv

Auch interessant:

Tschechien ordnet Massentests in Firmen an

Ab nächster Woche: Schwaz wird durchgeimpft

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung: Der Tiroler Bezirk Schwaz, der von der Südafrika-Mutation besonders betroffen ist, wird zur internationalen Forschungsregion für Pfizer. Nach Abstimmung mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen werden dafür 100.000 Impfstoff-Dosen von Biontech-Pfizer bereitgestellt. Das hat Bundeskanzler Sebastian Kurz Mittwochmittag nach dem Ministerrat bekannt gegeben. Ab nächster Woche soll allen Schwazern ab 16 Jahren eine Impfung mit diesem Vakzin angeboten werden. Zusätzlich kommt eine Ausreiste-Testpflicht für den Bezirk.

Müssen wir uns jetzt jedes Jahr impfen lassen?

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung:

Seit der Zulassung der ersten Coronavirus-Impfstoffe – in Russland wurde „Sputnik V“ bereits im August als erster weltweit zur breiten Anwendung in der Bevölkerung freigegeben – laufen mittlerweile in zahlreichen Ländern Impfkampagnen mit dem Ziel die Pandemie in absehbarer Zeit in den Griff zu bekommen. Unklar ist aber noch, wie lange die verschiedenen Vakzine Schutz gegen den Erreger SARS-CoV-2 bieten.

Biontech-Chef: Normales Leben wieder im Spätsommer möglich